Die Einspritzdüse oder der Injektor   Kürzlich aktualisiert !


Injector D-CAT Quelle : DENSO

Hier gibt es eine Seite da werden die Daten der Injektoren erklärt und noch so manches andere , ich finde diese Seite sehr interessant.

Heute heißt das ja Injektor , warum auch immer . Ich habe hier mal eine ganz interessante Seite gefunden wo sich ein online Angebot für den Austausch einer oder mehreren Düsen holen kann. Leider werden hier nur Neuteile angeboten.

Für den 2,2 D-CAT muss die Nummer DENSO CDRI200110 / 295900 – 0110 sein . Die Preise sind recht unterschiedlich warum auch immer . Noch ein Hinweis das es die passende Düse ist , es ist das Kabel mit dem Stecker dran und nicht nur der Stecker.

Aber jetzt kommt das Dicke Ende noch , es muss eine Ausgleichs Programmierung gemacht werden . DENSO schreibt ganz klar.

“ Erfordert Einspritzdüsen – Ausgleichs Programmierung mit Original- oder DENSO-Diagnosetool Requires Injector Compensation programming with genuine OE-or DENSO diagnostic tool Check original installed partnumber before ordering Check original installed partnumber. „

Und hier mal eine gute Erklärung.

Der folgende Beitrag wurde von Seppi1604 erstellt.

Und hier mal eine Erklärung wie so ein Wechsel vor sich geht.

Dieses mal saß der Dichtring bei meinem D-Cat auch Bombenfest. Der gesamte Injektor war in eine Teerartige Schicht gehüllt die beim Abkühlen bombenfest wurde.

Daher auf jeden Fall den Motor richtig warm laufen lassen bzw. Fahren und dann wirklich schnell mit den Arbeiten Anfangen.

Batterie abklemmen

Motorabdeckung abziehen

Motor Oberfläche mit Druckluft reinigen ggf. Bremsenreiniger und Lappen bzw. Pinsel verwenden.

Stecker aller Injektoren lösen und den Kabelstrang abschrauben damit man besser an die Schrauben der Rücklaufleitung kommt.

Rücklaufleitung lösen alle Hohlschrauben müssen aus den Injektoren raus.

Diese vor Verschmutzung schützen.

Dann noch die Hohlschraube rechts von der Injektor Rücklaufleitung zum schlauch abschrauben, danach!! die Halteschraube zum Motor lösen (nicht vorher sonst verbiegt die Rücklaufleitung beim lösen der Hohlschraube)

Rücklaufleitung wegnehmen.

Nun die Zulaufleitung des zu tauschenden Injektors und den Leitungshalter lösen.

Beides entfernen und wie alles andere sehr sauber lagern.

Die Halteklammer lösen und Injektor raus ziehen wenn der nicht kommt musst Werkzeug eingesetzt werden Injektor Abzieher o. ä.

Nun den Dichtring entfernen.

Auch hier ist Werkzeug wichtig ! Einen Abzieher für Injektor Dichtungen empfehle ich nach der jetzigen Erfahrung jedem der den wechsel angeht die 40 € hat man sicher.

Da beim entfernen des Dichtrings möglichst kein schmutz und Metallteile in dem Brennraum gelangen sollten.

Ich konnte ihn mit einem Eigenbau, aus einem Betonanker rausholen, nachdem ich den Ring 3 Stunden eingeweicht und bearbeitet habe.

Nachdem der Dichtring raus ist, muss der Sitz gereinigt werden.

Auch hier gibt es Werkzeuge zum Kauf.

Ich habe mir selbst etwas gebaut was bei normaler Verschmutzung wohl ausreicht.

13 er Steckschlüssel und die Nuss mit handelsüblichem Schleiffließ stopfen.

Damit ins loch bis zum Dichtsitz und dann fleißig drehen bis es unten drin glänzt.

Danach neuen Dichtring und neuen Injektor einsetzen. Die Gummistopfen bleiben in den zu und Ableitungen bleiben drin bis die entsprechenden Leitungen montiert werden um Verschmutzungen zu vermeiden. Die Kunststoffkappe unten auf der Düse muss natürlich ab bevor ihr den Injektor einsetzt.

Die Halteklammer einsetzten und die gereinigte und geölte Schraube mit der Hand anziehen so das sich der Injektor noch bewegen lässt.

Nun die zuerst die Rücklaufleitung mit neuen doppel Dichtringen (Toyota 6,6 € das Stück) und dann die Einspritzleitung und den Halter wieder montieren. Wenn irgendwelche Zweifel bestehen ob nun Schmutz an die Leitungen gelangt ist macht sie lieber sauber.

Das ist das allerwichtigste das kein schmutz in das System kommt.

Die Überwurf/muttern der Leitungen auch nur mit der Hand leicht anziehen.

Durch das leichte anziehen und das komplette vormontieren vermeidet ihr Spannungen auf den Leitungen und dem Injektor. Und die ganze Sache lässt sich besser zusammensetzten.

Erst wenn alles soweit komplett an Ort und stelle ist alle Schrauben sitzen fangen wir das Festziehen an.

Als erstes den Injektor geölte schraube 25 NM

Dann die Halteschraube der Rücklaufleitung. Dann die Hohlschraube zum Schlauch und dann von Zylinder 4 in Richtung eins die weiteren Hohlschrauben.

Als letztes die Einspritzleitung.

Leider fehlen hier noch die Drehmomente.

Aber da es Hohlschrauben mit Alu ringen sind: nicht übertreiben lieber nochmal nachziehen wenn etwas undicht sein sollte.

Das gleiche gilt für die Einspritzleitung.

Nun noch die Stecker anstecken und den Kabelbaum befestigen.

Danach Batterie wieder anklemmen.

Und im Techstream den Einspritzkompensationscode der auf dem Injektor steht eingeben.

Schreibe einen Kommentar